KGS H5 Viewer

Der KGS H5 Viewer ist eine in Java® entwickelte Software-Applikation für die Anzeige von PDF und Bild Dokumenten in einem Internet Browser. Der KGS Viewer wird als Servlet innerhalb einer Webserver-Laufzeitumgebung betrieben und verwaltet. Auf dem Client Arbeitsplatzrechner sind keine zusätzlichen Softwarekomponenten wie Java oder Browser AddOns zu installieren.

Der KGS Viewer bietet per Overlay-Funktion Annotationen an. Folgende werden bereitgestellt:

  • gelbe Zettel (auch Sticky Notes genannt),
  • Textemarkierungen/-Hervorhebungen ähnlich einem Leuchtmarker,
  • Rechtecke, Kreise und Linien zur Markierung
  • Stempel

Die Annotationen werden im Archiv als eigenständige Komponente gespeichert. Darüber hinaus kann man vorhandene SAP Notiz-Komponenten anzeigen, bearbeiten, drucken oder eine Neue anlegen.

Der KGS Viewer bietet die Möglichkeit innerhalb eines Servlets multiple Konfigurationen anzulegen. Somit lässt sich dieser nach Wunsch einstellen und verwenden. Beim Dokumentenaufruf aus SAP startet der Viewer im Browser und zeigt das abgelegte Dokument sowie eventuell vorhandene Annotationen an. Die Steuerung erfolgt per Customizing in der SAP Zentralinstanz. Der Aufruf kann auf Basis des Content Repositories bis hin zur verwendeten technischen Dokumentart eingestellt werden.

Der KGS Viewer ist mit jedem ArchiveLink® zertifizierten SAP Archiv einsetzbar.

Unterstützte Browsers: Internet Explorer, Firefox, Chrome.

Unterstützte Sprachen: Deutsch, Englisch im Standard, weitere Sprachen können projektspezifisch ergänzt werden.

  • Content image

Technical Features

  • Browserbasierter Viewer mit Annotationsfunktion
  • Unterstützte Formate: PDF, TIFF, JPEG, PNG
  • Einfache Integration in die bestehende SAP-Landschaft
  • Zwei verschiedene Sprachversionen im Standard (Deutsch und Englisch) verfügbar, andere Sprachversionen nach Absprache

Product Benefits

  • Keine Installation auf den Arbeitsplatzrechnern notwendig
  • Anzeige von Dokumenten wahlweise direkt im Browser oder in der SAP-Arbeitsoberfläche
  • Umfangreiche Annotationsfunktionen
  • Ablage der Annotationen als zusätzliche Dokumentkomponenten im Archiv