Mit Archivierung Business Cases für SAP S/4HANA schaffen

Auf dem DSAG Jahreskongress 2019 zeigte KGS Konzepte für intelligente Archive. tia – the intelligent archiv wird zum künftigen Claim des Softwareanbieters.

Auch wenn sich beim DSAG-Jahreskongress alles um SAP dreht – in den Unternehmen sind durchaus auch andere Anwendungen im Einsatz, die orchestriert werden müssen. Genau diesen Weg in Richtung hybrider Systemlandschaften geht KGS mit dem Spezialthema, der Archivierung. In Nürnberg stieß das neue KGS-Konzept des intelligenten Archivs auf großes Interesse des Fachpublikums – auch die SAP Community bestätigte, dass es immer weiter in Richtung Heterogenität geht.

Neben der Öffnung über die reine SAP-Archivierung hinaus waren Cloud- und S/4HANA-Readyness die Themen von KGS auf dem jährlichen Kongress der Deutschen SAP-Anwendergruppe. Denn die Cloud ist auf dem Vormarsch und auch hier müssen Anwendungen flexibel zwischen den Welten einsetzbar sein.

In punkto S/4HANA konstatiert KGS in der Rückschau: Viele Unternehmen sind noch nicht so weit. Häufig fehlen ihnen die Business Cases. Hier jedoch kann genau die Archivierung helfen.  Benjamin Schröder, Head of Development and Support bei der KGS: „Im Zusammenhang mit S/4HANA Projekten entstehen mit intelligenter Archivierung plötzlich Business Cases für die Einführung der neuen Produktgeneration. Das ist für viele Anwenderunternehmen ein äußerst interessantes Szenario, wie wir aus unseren Messegesprächen entnehmen konnten.“

×
de-flag
Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache.
us-flag
Choose your preffered language.