Autonome Archivierung – eine Begriffsklärung

Bei der Erfindung des Autos wurde durch die Begriffsbildung „Automobil“ mit dem griechischen autòs („selbst, persönlich, eigen“) und dem lateinischen mobilis („beweglich“) das „Selbstbewegliche“ betont. Selbstbeweglich war das Automobil paradoxer Weise jedoch noch lange nicht. Bei einem normalen Auto besteht bis heute eine absolute Abhängigkeit von der Führung durch den Menschen. Mit der nächsten Evolutionsstufe hingegen – dem Autonomen Fahren – ist erstmals eine verlässliche Selbstbewegung ohne Eingriff durch ein Lebewesen möglich.

Für das Thema Archivierung lassen sich die Evolutionsstufen analog so zeichnen: absolute Abhängigkeit vom Menschen (Organisation von Papierordnern), vielfache Abhängigkeit vom Menschen (Organisation von digitalisierten Ablagen) und nun ist der Mensch auch hier auf dem Weg zur echten Selbstarchivierung – also der intelligenten, vom Menschen unabhängigen Archivierung von Dokumenten. Weitere Informationen zur autonomen Archivierung

×
de-flag
Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache.
us-flag
Choose your preffered language.