KGS mit Konzepten für schlanke SAP-Archivierung erfolgreich auf dem DSAG Jahreskongress 2016

Für die KGS ist der diesjährige DSAG Jahreskongress 2016 mit einem großen Erfolg zu Ende gegangen. Das abermals gestiegene Besucherinteresse – die Veranstalter verzeichneten mit 4.500 Teilnehmenden einen bisherigen Rekord – spiegelte sich auch am Stand des Spezialisten für SAP-Archivierung wider. Nicht nur, dass die Anzahl an Leads jene des Vorjahres übertraf, auch deren Qualität steigerte sich nochmals. „Man hat gemerkt, dass vor allem Entscheider und  IT-Verantwortliche ihrer Unternehmen in den Gängen unterwegs waren“, so Jochem Brost, Teamleiter Marketing bei KGS.

Bei vielen Gesprächen am Messestand wurde auch thematisiert, was getan werden kann, damit der Brückenschlag zu SAP S4 HANA® gelingt. Auf fruchtbaren Boden fiel dabei der KGS-Ansatz, der – anders als bei den traditionellen DMS- und Archivanbietern – ideal zur SAP-Strategie passt.

Unter dem Titel ECM ist tot – es lebe das Archiv“ präsentierten die KGS-Kunden TRUMPF und Knauf Gips auf dem DSAG-Jahreskongress 2016 ihre erfolgreichen Migrationsprojekte weg von einem proprietären ECM-System hin zu einem schlanken Archiv. Trotz der späten Tageszeit war der Vortragsraum mit 51 Interessenten gedrängt voll. Ein Zeichen dafür, dass die SAP-Community an der Verschlankung ihrer DMS- und ECM-Lösungen nicht mehr vorbei kommt – und damit zwangsläufig bei den Spezialisten von KGS landet.

×
de-flag
Wählen Sie Ihre bevorzugte Sprache.
us-flag
Choose your preffered language.