KGS Software GmbH mit Hauptsitz in Neu-Isenburg steht für höchste Kompetenz im Bereich SAP-Archivierung und -Dokumentenmanagement. Top-Unternehmen weltweit setzen auf KGS-Lösungen, wenn es um die Archivierung im SAP-Umfeld geht. Die Produkte der KGS reichen vom High-Performance SAP-Archiv über ILM und Document Capturing bis hin zur vollautomatisierten SAP Archiv-Migration und zur Integration/Anbindung von Non-SAP Systemen.

Um Ihr SAP-System zu konsolidieren und damit Komplexität und Kosten im ERP-Umfeld zu reduzieren, sind Archivierung und Dokumenten-management für SAP-Anwender der ideale Ansatzpunkt. Mit Lösungen der KGS lassen sich SAP- und Non-SAP-Dokumente rechtssicher in modernen Speicher- und Cloudsystemen ablegen und zur Verfügung stellen. Der Aufwand der Anbindung, Administration und Pflege externer Dritt-Systeme für Archivierung und Dokumentenmanagement (ECM) kann wegfallen.

Im Jahr 2000 startete die Erfolgsgeschichte der KGS mit der Idee, Systeme für Archivierung und Dokumentenmanagement anschlussfähig an SAP zu machen. Die KGS hatte erkannt, was den meisten Archiv- und Dokumentenmanagement-Anbietern fehlt: eine leistungsfähige Middleware, mit der sie ihre Lösung SAP ArchiveLink®-konform machen können, ohne eigene Entwicklungsressourcen aufwenden zu müssen. KGS designte und implementierte diesen Baustein, der Anbietern von Archivierung und Dokumentenmanagement eine SAP-Zertifizierung schnell und einfach ermöglicht. Weit über 60 % der weltweit SAP- zertifizierten DMS-Hersteller setzen heute direkt oder indirekt auf Produkte von KGS. Mit über 60 SAP-Zertifizierungen ist die KGS damit der weltweit technisch führende Anbieter im Bereich Archivierung, Dokumentenmanagement und -verwaltung in SAP.

Drittsoftwareanbietern bietet KGS einheitliche, hochwertige und Release-stabile Schnittstellen und professionelle Beratungsleistungen zur technischen Integration im Bereich Archivierung und Dokumentenmanagement im SAP-Umfeld. Seit 2005 ist die KGS SAPs weltweiter Outsourcingpartner für SAP ArchiveLink®-und ILM-Schnittstellenzertifizierung; als globaler SAP Value Add Solutions Partner erstreckt sich die internationale Top-Kundenbasis über die USA, Kanada, Afrika, Australien, Deutschland, Österreich, Schweiz und darüber hinaus in fast alle europäischen Länder.

Im Jahr 2013 holte KGS Winfried Althaus als Geschäftsführer ins Team und schaffte damit die Voraussetzung, für weiteres erfolgreiches Unternehmenswachstum. Der in Frankfurt am Main lebende Diplom-Ingenieur verfügt über 25 Jahre Erfahrung im Vertrieb und Marketing integrierter Workflows und Dokumentenverwaltung sowie bei Aufbau von neuen Unternehmensstrukturen im In- und Ausland. Die KGS konnte somit ihre herausragende Position in ihrem Marktsegment, der Archivierung und dem Dokumentenmanagement im SAP-Umfeld, in den letzten Jahren festigen und kontinuierlich steigern.

Um das weitere Unternehmenswachstum abzusichern und zu verstärken, haben die Firmengründer und bisherigen Gesellschafter der KGS, Stephan Grau und Reiner Kraus, ihre Unternehmensanteile im November 2018 zu 100 Prozent an die Maxburg Capital Partners GmbH übertragen. Maxburg Capital Partners ist eine deutsche Investmentmanagementgesellschaft, die sich auf langfristig angelegte Unternehmensbeteiligungen mit dem Ziel dauerhafter und nachhaltiger Wertsteigerung konzentriert. Ankerinvestor der in München ansässigen Beteiligungsgesellschaft ist die Essener RAG-Stiftung, die besonderen Wert auf ein kontinuierliches, nachhaltiges und langfristiges Wachstum setzt.

Alleiniger Geschäftsführer der KGS ist mit dem Eigentümerwechsel nun Winfried Althaus. Das Leitungsteam des Unternehmens besteht neben ihm aus Benjamin Schröder, Ben Brinsat, Pierre Fey und Nadine-Isabell Gleißner .

 

Benjamin Schröder ist seit 2013 Mitarbeiter der KGS Software und war bis Ende 2017 im Bereich Professional Service als Projektmanager tätig. Seit Anfang 2018 verantwortet er als Head of Development & Support diese beiden Bereiche. Er verfügt über 10 Jahre Erfahrung in der Leitung und Durchführung von Projekten zu Softwareprodukten der Dokumentenverwaltung. Ben Brinsat ist seit 2018 Head of Sales & Marketing der KGS Software. Der aus Bielefeld stammende, in Frankfurt lebende Ostwestfale ist mit über 18 Jahren Sales Erfahrung branchenübergreifend als Key Account Manager tätig gewesen. Zuletzt als Business Development Manager für einen amerikanischen Konzern, verantwortlich für den Markterfolg von Output- und Tracking-Software in der D/A/CH Region. Pierre Fey verantwortet seit Anfang 2019 als Head of Professional Services das Consulting Team des Unternehmens. Der aus der Region Koblenz stammende Impulsgeber greift auf 10 Jahre Erfahrung in der Leitung und Durchführung von IT-Projekten zurück. Nadine-Isabell Gleißner startete 2015 als Executive Assistant bei der KGS Software. Frau Gleißner verfügt über 20 Jahre Erfahrung im kaufmännischen Bereich. Nach Ihrer kfm. Ausbildung war sie im Einkauf beim größten europäischen Flugzeughersteller in Hamburg tätig. Durch ihren Umzug nach Hessen folgte eine Anstellung im Einkauf in der Automobilindustrie. Anschließend wechselte sie in den Bereich Finanzbuchhaltung bei einer Spedition. Seit Ende 2018 ist Frau Gleißner bei der KGS Software als Head of Corporate Functions für die Bereiche Finance, HR, Legal sowie Adminstration & Operation verantwortlich.