KGS WEBAPI

KGS WebAPI – Archivanbindung auch ohne SAP für jede Anwendung die einen SOAP WEBService bedienen kann.

Highlights

  • WEBService, der ArchiveLink®, die Standard-Archivschnittstelle, für jede Anwendung verfügbar macht
  • Plattformunabhängig
  • Bewährte Technik (SOAP)
  • Einfache Nutzung, kann ohne Unterstützung des Herstellers implementiert werden
  • Frei skalierbar
  • Verschlüsselte Kommunikation
  • Authentifizierung über Zertifikate

Individuallösungen und Legacysysteme sollen an ein Archivsystem angebunden werden?

Die Normierung der Archivschnittstelle senkt bei diesem Vorhaben das Risiko. ArchiveLink® ist die Norm im Archivmarkt für einfache und performante Archivanbindungen. Dank der KGS WebAPI kann diese nun auch mit jedem System außerhalb von SAP genutzt werden. Die KGS WebAPI stellt einen WEBService zur Verfügung, der das ArchiveLink-Protokoll vollständig kapselt und auf einfache Kommandos, wie get, put und delete reduziert. Die Kommunikation über das Netzwerk ist durch Verschlüsselung und Zertifikate abgesichert und schließt somit unerlaubte Zugriffe aus.

Anbindung von Webportalen

Über die KGS WebAPI mit ihrem WEBService lassen sich SAP-Archive einfach und ohne Lizenzrisiko in ein Webportal, sei es im Intranet oder im Extranet, einbinden.

Dokumente werden einfach verwaltet

Die einzige Voraussetzung für den Einsatz der KGS WebAPI ist, dass die angebundene Anwendung zwei zusätzliche Metadaten je Dokument verwalten kann. Dies ist die eineindeutige DokumentID und der Repository-Name. Über diese beiden Kriterien können Dokumente direkt zugegriffen werden.

Technische Features

  • SOAP WEBService zum Zugriff auf ECM-/DM-/Archiv-Systeme über ArchiveLink®
  • Plattformunabhängig (Windows und Linux)
  • Sehr geringer Ressourcenbedarf
  • Unterstützt Ablage und Recherche von Dokumente
  • Sichere Kommunikation (HTTPS, Verschlüsselte URLs, Zertifikate zur Authentifizierung)

Vorteile

  • Lizenzmodell ist benutzerunabhängig
  • Kann mit jedem ArchiveLink-fähigen ECM-/DM-/Archiv-System genutzt werden
  • Einfache Implementierung
  • Für höchsten Datendurchsatz und parallele Zugriffe ausgelegt
KGS User Story from - Armin Rehm
“Mit der KGS-Lösung stehen wir hier technisch ganz weit vorn. Der Dokumentenzugriff ist äußerst schnell, dies will bei 500 Millionen Dokumenten etwas heißen. Die Anforderung unserer internen Abteilungen lautete, dass jedes Standarddokument innerhalb einer Sekunde auf dem Bildschirm angezeigt wird.”
Armin Rehm, Service Manager DMS / EnBW Group

Kontaktieren Sie uns!